Erläuterung Ganztagesangebote

Gebundene Ganztagsklassen:
Ein durchgehend strukturierter Aufenthalt in der Schule an mindestens vier Wochentagen von täglich mindestens sieben Zeitstunden für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Es wird grundsätzlich eine Unterrichts- und Betreuungszeit jeweils von 8 bis 16 Uhr gewährleistet. Die vormittäglichen und nachmittäglichen Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler stehen in einem konzeptionellen Zusammenhang Den Schülern wird ein Mittagessen zur Verfügung gestellt, Kosten dafür tragen die Eltern (ca. 3 bis 4 Euro pro Mahlzeit) Es fallen keine weiteren Betreuungskosten an! Der Pflichtunterricht ist auf Vormittag und Nachmittag verteilt. Über den ganzen Tag hinweg wechseln Unterrichtsstunden mit Übungs- und Studierzeiten und sportlichen, musischen und künstlerisch orientierten Fördermaßnahmen. Es werden auch Freizeitaktivitäten angeboten.

Gebundene Ganztagsklassen bieten:

  • differenzierte Fördermaßnahmen
  • den Unterricht ergänzende und individuelle Arbeits- und Übungsphasen
  • eine veränderte Lern- und Unterrichtskultur mit innovativen Unterrichtsformen (Projektarbeit, Wochenplanarbeit etc.)
  • Hausaufgaben im herkömmlichen Sinne entfallen durch die auf den Tagesablauf verteilten Intensivierungseinheiten
  • einen pädagogisch gestalteten Freizeit- und Neigungsbereich
  • Öffnung von Schule unter Einbeziehung qualifizierter externer Partner
  • Angebote zur Förderung sozialer Kompetenzen

In der gebundenen Ganztagsklassen werden überwiegend Lehrkräfte eingesetzt. Dazu kommen auch externe Kräfte, etwa für die Betreuung der Mittagszeit sowie für Freizeitgestaltung, Berufsorientierung etc. Der gesamte Tagesablauf wird von der Schule konzipiert und organisiert.

Offene Ganztagsklassen:
Ein schulisches Angebot der ganztägigen Förderung und Betreuung von Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 10. Bietet an mindestens vier Wochentagen betreutes Mittagessen und ein verlässliches Nachmittagsangebot mit Hausaufgabenbetreuung und Freizeitaktivitäten an. Kosten für das Mittagessen übernehmen die Eltern (ca. 3 bis 4 Euro pro Mahlzeit). Ansonsten fallen keine weiteren Betreuungskosten an! Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen nach dem planmäßigen Unterricht die Ganztagsangebote grundsätzlich mit einer Betreuungszeit bis 16 Uhr. Die Förderung und Betreuung findet meistens in klassen- und jahrgangsstufenübergreifenden Gruppen statt. Die Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder nur für bestimmte Wochentage anzumelden.

Horte:
Sind Tageseinrichtungen für Kinder im schulpflichtigen Alter, bis zur sechsten Klasse, die meist unweit der Schulen zu Fuß erreicht werden können. Monatliche Kosten für Mittagsverpflegung, Betreuung und Material betragen ca. 100 bis 150 Euro Die Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder nur für bestimmte Wochentage anzumelden. Sie bieten umfassende Betreuungs-, Erziehungs- und Bildungsmöglichkeiten. Horte verstehen sich als pädagogische Einrichtungen, in der dem Kind sinnvolle Freizeitgestaltung angeboten und Gelegenheit zur Erledigung der Hausaufgaben gegeben werden.

Horte bieten:

  • Hilfestellung bei den Hausaufgaben
  • Ansprechpartner für Kinder und Eltern
  • Raum schaffen für die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit des Kindes
  • Selbstständigkeit / verantwortungsbewusstes Handeln fördern
  • das Mitwirken am Gruppengeschehen ermöglichen
  • im täglichen Umgang miteinander begleitend und unterstützend wirken

Ein Teil der Kinder benötigt zur Bewältigung der Hausaufgaben die direkte Unterstützung des Erziehers. Diese Hilfe stellt sich für die Erzieher manchmal recht schwierig dar, insbesondere deshalb, weil die Kinder alle unterschiedliche Schulen und Klassen besuchen. Die Hausaufgabenzeit beträgt in der Regel 90 Minuten. Die bis dahin nicht vollständig erledigten Aufgaben, müssen in solchen Fällen zu Hause fertig erarbeitet werden.

Mittagsbetreuung:

Die Kinder werden in der Regel ab ca. 11:15 Uhr ( nach der 4. Schulstunde) betreut, Ende zwischen 13- 14:30 Uhr Findet normalerweise in dafür zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten der Schule statt. Oft gibt es ein warmes Mittagsangebot, ansonsten wird mitgebrachte Brotzeit gegessen. Die Kosten betragen pro Tag zwischen 2 und 5 Euro für Mittagessen und Betreuung. Die Kinder haben die Möglichkeit ihre Hausaufgaben selbstständig oder unter Aufsicht einer Betreuerin zu erledigen. Die Aufsicht und die Betreuungsaufgaben werden meist von Elternbeiratsmitgliedern oder freiwilligen Eltern übernommen. Die Gestaltung der gemeinsamen Zeit ist abgestimmt auf die Bedürfnisse der Kinder nach dem Ende eines anstrengenden Unterrichtsvormittages. Die Zeit ist daher meist nicht arbeitsbetont, sondern es stehen Entspannung und Erholung, freie Aktivitäten und Kommunikation im Vordergrund. Auch den Bedürfnissen nach Ruhe und Rückzug wird je nach räumlichen Möglichkeiten Platz geschaffen.

 

Besucherzahlen

Besucher:7935472
Heute:44
Online:1
 

 

 

Pfaffenhofener Sozi-Shop

Ingolstadt-Land-Plus: Wie ist Deine Meinung zur IRMA Regionalmarke?

Umfrageübersicht