Neue Bewegung im Landkreis

 
Sie interessieren sich für neue Bewegung im Landkreis? Oder Sie haben ein persönliches politisches Anliegen?

Willkommen bei der SPD im Landkreis Pfaffenhofen!

Unser Bürger- und Aktionsbüro in Pfaffenhofen erreichen Sie werktags unter 08441 859185. Jeden Montag von 11 Uhr bis 18 Uhr können Sie dort auch persönlich vorbeikommen. Aktuelle Infos gibts auch auf unserem Facebook-Profil, bei Twitter oder unserer Picasa-Fotogalerie.

Ihr Markus Käser

 

 

 
 
 

Topartikel Unterbezirk Memo zur Flüchtlingskrise: Wir stehen erst am Anfang. Ein Vorschlag zum nächsten Schritt.

Wie lässt sich die Zahl der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge reduzieren? Schlagworte bestimmen die politische Debatte. Die meisten Vorschläge bestehen den Umsetzungscheck nicht.

Denn es gibt schlicht keine einfache Patentlösung in der aktuellen Gemengelage. Keine einfachen Antworten oder Schuldige.

Mit 60 Millionen Flüchtlingen sind derzeit mehr Menschen auf der Flucht als zur Zeit des zweiten Weltkrieges.

Überhaupt noch nie in der Menschheitsgeschichte waren so viele Menschen auf der Flucht. 80 % der Schutzsuchenden halten sich derzeit noch an der Grenze zu ihrem Heimatland auf. Und keine der Krisenzonen ist bislang entschärft worden.

Das heißt, wir müssen uns darüber klar werden, dass wir uns mitten in einer globalen Krise befinden, und dass die Flüchtlingsbewegungen so lange nicht enden, so lange die Ursachen dafür existieren und auch die Umstände in den Flüchtlingslagern in der Nähe der Krisengebiete nicht deutlich verbessert werden.

Dort fehlen laut dem Flüchtlingshilfswerk UNHCR viele Milliarden Euro in der humanitären Hilfe, weil nicht alle Staaten ihren Verpflichtungen nachkommen. Flüchtlinge in den Lagern bekommen dadurch weniger zu essen und die medizinische Versorgung kollabiert.

Ein Grund mehr sich auf den Weg nach Europa zu machen.

Es gibt dazu Lösungen. Der CSU-Entwicklungsminister sieht beispielsweise eine "vollkommen neue Dimension der internationalen Zusammenarbeit". Europa müsse seine Verantwortung in der Welt "in einer anderen Dimension wahrnehmen".

Demzufolge wäre beispielsweise für Syrien ein europäischer Wiederaufbaufonds von zehn Milliarden Euro für die Zeit nach dem Krieg nötig. In ihn einzahlen sollten "vor allem Staaten, die keine Flüchtlinge aufnehmen“.

Und was können wir hier bei uns im Landkreis tun?

Veröffentlicht am 11.01.2016

 

Ratsfraktion Nein zur Sparkassenfusion - Begründung zur Entscheidung der SPD Fraktion im Stadtrat Pfaffenhofen

Nach eingehender Beratung sind wir davon überzeugt, dass eine Fusion mit der Sparkasse Ingolstadt zum heutigen Zeitpunkt keinen Sinn ergibt.

Die Sparkasse Pfaffenhofen ist laut allen vorgestellten Gutachten und nach Aussagen der Vorstände auch eigenständig stabil und zukunftsfähig aufgestellt.

Von den vorgestellten Synergieeffekten aus einer Fusion profitiert vor allem Ingolstadt.

Hinsichtlich des scheinbar in allen regionalen Instituten unumgänglichen Personalabbaus, müssten bei Eigenständigkeit wesentlich weniger Stellen abgebaut werden, als durch die Fusion verloren gehen oder nach Ingolstadt abgezogen werden.

Veröffentlicht von SPD OV Pfaffenhofen a. d. Ilm am 12.02.2016

 

Gemeinderat Neue Anfragen in der Bau- und Umweltausschusssitzung

SPD-Fraktion 26.01.2016

Anfragen in der Bau- und Umweltausschusssitzung

1. Anregung und Anfrage zum Thema Beschilderung:
Hopfenmuseum-Händemuseum
Händemuseum-Hopfenmuseum
Immer wieder fragen Besucher am Hopfenmuseum wie sie zu Fuß am Besten zum
Händemuseum kommen.
Da es bisher keine Ausschilderung gibt, möchten wir anregen dies für Besucher nachzuholen.
Als Vorschlag für einen verkehrssicheren und attraktiven Weg möchten wir folgende Route
vorschlagen:
Hopfenmuseum - Herrnstraße, Gottesackerweg, Schleifmühle und dann an der Wolnzach
entlang zum Händemuseum.
Wir bitten um Überprüfung und Umsetzung der Beschilderung und fragen, bis wann diese
erfolgen kann?

2. Anfrage zum interkommunalen Arbeitskreis Freizeit und Erholung der
Landkreisgemeinden

Was sind die konkreten Projekte dieses Arbeitskreises, in dem auch die Marktgemeinde
vertreten ist.
Wie ist Wolnzach darin eingebunden?
Was wurde bisher für Wolnzach in diesem Arbeitskreis erarbeitet bzw. erreicht?
Was sind die Ziele für 2016?

3. Anfrage zum Jubiläum des Museums „Kulturgeschichte der Hand“
Das private Museum „Kulturgeschichte der Hand“ feiert heuer 20-jähriges Jubiläum.
Das einzigartige Museum möchte zu diesem Anlass ein besonderer Besucher-Magnet sein.
Nachdem es ein privates Museum ist, sind die finanziellen Mittel äußerst begrenzt.
Kann die Marktgemeinde sich vorstellen, dieses Jubiläum finanziell und ideell zu
unterstützen?

gez. Marianne Strobl und Werner Hammerschmid

Veröffentlicht von SPD Ortsverein Wolnzach am 27.01.2016

 

Kommunalpolitik Neujahrspressegespräch 2016

Im Neujahrspressegespräch 2016 stellt die SPD in Stadt und Landkreis Freising ihre Schwerpunkte für das kommende Jahr vor:

  • Ankurbelung des öffentlich geförderten Wohnungsbaus in den Landkreisgemeinden durch die Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises
  • Ein "Aktionsprogramm Bezahlbares Wohnen" für die Stadt Freising
  • Neubau von Wohnungen im Besitz der Stadt Freising
  • Verhinderung der 3. Startbahn
  • Bewältigung des Flüchtlingszuzugs im Landkreis
  • Überprüfung der Finanzierbarkeit der Vorhaben in der Stadt Freising

Lesen Sie hierzu auch diesen Artikel der lokalen SZ ...

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Freising am 23.01.2016

 

Unterbezirk Dreikönigstreffen 2016 in Wolnzach - die wesentlichen Zitate

Bezahlbarer Wohnraum für alle, die Integration von Flüchtlingen mit Bleibeperspektive, sowie sozial- und umweltverträgliches Wachstum zählen zu den großen Herausforderungen in unserem Landkreis.

Beim Dreikönigstreffen 2016 in Wolnzach haben wir die Debatte dazu eingeleitet.

Im Folgenden die wichtigsten Zitate aus den Statements von SPD-Chef Markus Käser, BGM Thomas Herker, den Vertretern der Wolnzach-SPD, Hermann Schaubeck und Werner Hammerschmid und dem Ehrenvorsitzenden der SPD Abensberg, Walter Adam.

Käser:

"2016 wird für uns kein Wahlkampf Jahr! 2016 müssen wir alle Kräfte bündeln um große Aufgaben in Kommunen und Landkreis zu meistern."

"In der Flüchtlingsfrage ist Wolf ein fast menschlicher Kontrast zu seinen Parteispitzen in Land und Kreis."


"Substanzlose Forderungen zu Obergrenzen machen keinen Sinn. Flüchtlingsströme lassen sich nicht durch staatliche Alleingänge stoppen. Im Ergebnis leidet die Glaubwürdigkeit der Politik, da die offensichtliche Kluft zwischen Rhetorik und Handeln immer größer wird. Derartige Einlassungen wie von Seehofer & Co sollen nur Tatkraft simulieren."

"Es gibt keine Patentlösung in der aktuellen Gemengelage. Keine einfachen Antworten oder Schuldige."

Veröffentlicht am 11.01.2016

 

Ortsverein Wohnraum für alle Wolnzacher

Beim Hl.Dreikönigstreffen der SPD im Landkreis Pfaffenhofen unterstreicht Wolnzachs Ortsvorsitzender, Hermann Schaubeck, die Dringlichkeit von bezahlbaren Wohnraum für alle Wolnzacher. Dies war auch bereits Thema unseres Wahlkampfes zur Gemeinderatswahl, sowie zweier Anträge im Gemeinderat. Wohnraum für alle Wolnzacher bedeutet Wohnfraum für junge Familien, Rentner, Leute die schon lange in Wolnzach wohnen, frisch Hinzugezogene und eben auch Flüchtlinge.

Nachdem vom Gemeinderat ein neues Einheimischenmodell verabschiedet wurde, ist es nun an der Zeit genügend Baugrundstücke zur Verfügung zu stellen. Deshalb fordern wir ein transparentes Bauland-Modell mit festen Regeln -  wie in vielen anderen Gemeinden im Landkreis Pfaffenhofen bereits vorhanden. Natürlich müssen wir für diese neuen Baugebiete eine vernünftige Infrastruktur bereitstellen, sowie Ghettobildung vermeiden.

Veröffentlicht von SPD Ortsverein Wolnzach am 08.01.2016

 

Unterbezirk Dreikönigstreffen 2016 in Wolnzach

Bezahlbarer Wohnraum für alle, die Integration von Flüchtlingen mit Bleibeperspektive, sowie sozial- und umweltverträgliches Wachstum zählen zu den großen Herausforderungen in unserem Landkreis.

Im politischen Jahr 2016 will die Kreis-SPD gemeinsam mit Mitgliedern, Mandatsträgern und der Bevölkerung diskutieren und dazu Lösungen einbringen. 

Den Auftakt dazu und die Gelegenheit zum Austausch über kommunale Grenzen hinweg, bietet unser traditionelles Dreikönigstreffen in Wolnzach am 06.01. um 17:30 Uhr im Hotel Hallertau unter dem Motto:


"Zusammenhalten und Zusammenwachsen. 
Moderates Wachstum, bezahlbarer Wohnraum und erfolgreiche Integration im Landkreis Pfaffenhofen: Wir schaffen das!"

Veröffentlicht am 31.12.2015

 

Lokalpolitik JHV 2015 des SPD-Kreisverbands: Schwerpunkt "Bezahlbares Wohnen"

Die Jahreshauptversammlung 2015 der Kreis-SPD setzte vor allem zwei Schwerpunkte:

  • Kreisvorsitzender Peter Warlimont appellierte an Ministerpräsident Seehofer, sich in Sachen 3. Startbahn nicht an der Betonierfraktion innerhalb der CSU zu orientieren, sondern seine Entscheidung zum Wohle nicht nur der Region, sondern zum Wohle ganz Bayerns zu treffen.
  • "Bezahlbares Wohnen" muss noch mehr in den Fokus der Lokalpolitik im Landkreis Freising rücken (ein Schritt in die richtige Richtung war dabei die Fachtagung, zu der der Landrat im Dezember einlud, ein Antrag übrigens auch der SPD-Kreistagsfraktion aus dem Herbst 2015 ... deutlich aktiver in diesen Dingen muss noch die Stadt Freising werden!!!)

...

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Freising am 29.12.2015

 

Der Pfaffenhofener SPD-Stadtrat Peter Fessl am Gerolsbach-Schulweg bei Niederscheyern Ratsfraktion Auf dem Schulweg muss Bello an die Leine!

SPD-Fraktion lässt Anleinpflicht für Hunde auf dem Gerolsbach-Schulweg prüfen. SPD-Chef Käser strebt eine Lösung mit Augenmaß an.

Große Hunde sollen im Bereich des offiziellen Schulweges zwischen Fußgängerbrücke (Radlhöfe) und der Schule Niederscheyern am Gerolsbach nicht mehr frei herumlaufen. Dazu hat die SPD nun einen Prüfantrag im Stadtrat gestellt. Einen generellen Leinenzwang soll es in der Stadt aber nicht geben.

Veröffentlicht von SPD OV Pfaffenhofen a. d. Ilm am 22.12.2015

 

Ortsverein Traditionelle Schafkopfturniere starten wieder

Beim SPD-Ortsverein Wolnzach finden auch 2016 wieder die traditionellen Schafkopfturniere statt.

Termine:

  • 10. Januar 2016 --- 3. Frauen!!!-Schafkopfturnier
  • 17. Januar 2016 --- Turnier für jedermann/frau
  • jeweils um 14°° im Gasthaus "Sonnenwirt", Elsenheimerstr., Wolnzach

Anmeldung unter 08442/2468 od. 08442/4895

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Veröffentlicht von SPD Ortsverein Wolnzach am 19.12.2015

 

wünscht euch der Ortsverein Reichertshofen Ortsverein Weihnachten 2015

Veröffentlicht von SPD Ortsverein Reichertshofen am 18.12.2015

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Besucherzahlen

Besucher:6697521
Heute:89
Online:1
 

Aktuelle Termine im Landkreis

Alle Termine öffnen.

15.02.2016, 20:00 Uhr Vorstandssitzung

20.02.2016, 08:00 Uhr Projekttag
AWO PAF

24.02.2016, 19:30 Uhr Bürgerversammlung Lerchenfeld

 

 

 

 

Pfaffenhofener Sozi-Shop

Ingolstadt-Land-Plus: Wie ist Deine Meinung zur IRMA Regionalmarke?

Umfrageübersicht